Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.

Brennessel lösen Heuschnupfen aus

Kräuter wie die Brennnessel können ebenfalls durch ihre Pollen Allergien auslösen. Ihre Hauptblütezeit liegt zwischen Mai und Oktober, je nach Witterung kann die Blüte auch darüber hinaus andauern.


Melden Sie Ihre Pollenbeschwerden unter www.pollentrend.de und helfen Sie uns, ein bundesweites Übersichtssystem zu etablieren, das jedem hilft. www.pollentrend.de ist ein kostenfreier Service des Deutschen Allergie- und Asthmabundes e.V.


Bei Brennnesseln erfolgt Windbestäubung. Die Familie der Brennnesselgewächse (Urticaceae) soll ungefähr 56 Gattungen mit über 2600 Arten beinhalten. Brennnesseln kommen fast überall vor, meistens in gemäßigten Gebieten, es gibt aber auch Arten im Gebirge oder in den Tropen. Im deutschsprachigen Raum wachsen vier Brennnessel-Arten, darunter überwiegend die Große und Kleine Brennnessel. Brennnesselvorkommen zeigen einen stickstoffreichen Boden an.

Inzwischen berichten Allergologen vereinzelt über einen zunehmenden Brennnesselpollenflug, da Brennnesseln in vielen Städten und Gemeinden wieder vermehrt wachsen bzw. nicht entfernt werden. Was für entsprechende Raupen- bzw. Schmetterlingsbestände sehr positiv ist, kann für Pollenallergiker stärkere Allergiebeschwerden nach sich ziehen. Spitzenwerte der Brennnesselpollen werden im Juli/August gemessen.

Brennnesselarten im deutschsprachigen Raum

Große Brennnessel (Urtica dioca): zweihäusig, männliche und weibliche Blütenstände an verschiedenen Pflanzen, Blütenrispen unscheinbar grünlich, weibliche Blütenstände hängen, männliche  Blütenstände stehen mehr vom Stengel ab.

Kleine Brennnessel (Urtica urens): einhäusig getrenntgeschlechtig, männliche und weibliche an einer Pflanze, Blütenstände kürzer als Blattstiel

Röhrricht-Brennnessel (Urtica kioviensis): einhäusig getrenntgeschlechtig, männliche und weibliche Blütenstände an einer Pflanze, obere Rispen männlich sind kürzer als der Blütenstiel, untere weibliche Blütenstände sind länger als der Blütenstiel.

Pillen-Brennnessel (Urtica pilulifera):  gelegentlich, aus Mittelmeerraum einschleppt, schleimige Samen), einhäusig getrenntgeschlechtig, männliche Blütenstände rispig, weibliche sind kugelig.