Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.

Testamentspenden

Gezielte Projekte und Hilfen geben chronisch kranken Kindern und Erwachsenen eine Chance, mit mehr Lebensqualität zu leben, ihnen eine bessere, gesündere Zukunft zu ermöglichen. Eine Aufgabe, die sich zu fördern lohnt. Sie können uns bei dieser Arbeit unterstützen, indem Sie den Deutschen Allergie- und Asthmabund in Ihrem Testament bedenken. So kann Ihr letzter Wille viel Gutes bewirken und ein Stück Zukunft schenken.

Sie können das Testament eigenhändig verfassen, dazu wird es vollständig von Hand geschrieben und mit Ihrem Vor- und Familiennamen unterschrieben. Vergessen Sie Ortsangabe und Datum nicht. Mögliche Änderungen und Ergänzungen müssen ebenfalls handschriftlich erfolgen.

Ein notarielles Testament, das bei einem Notar Ihrer Wahl errichtet wird, ist die rechtlich einwandfreie Form. Dieses Testament können Sie dann beim Nachlassgericht hinterlegen. Die hierbei entstehenden Kosten richten sich nach dem Wert des zu vererbenden Vermögens und sind in einer Gebührentabelle festgelegt.

Gemeinnützige Organisationen wie der Deutsche Allergie- und Asthmabund sind von der Erbschaftssteuer befreit. Eine Zuwendung im Testament kommt somit ohne steuerliche Abzüge unseren Initiativen und Projekten zu Gute.

Sie können auch in einem Testament, eine bestimmte Geldsumme oder einen Gegenstand auf eine gemeinnützige Organisation wie den Deutschen Allergie- und Asthmabund übertragen. Die eigentlichen Erben müssen dann dieses so genannte Vermächtnis erfüllen. Was es konkret beinhaltet, legen Sie in Ihrem Testament fest.

Als gemeinnützige Organisation ist der Deutsche Allergie- und Asthmabund auch bei einem Vermächtnis von der Erbschaftsteuer befreit. Das Vermächtnis fließt daher ohne steuerliche Abzüge in die Arbeit des Deutschen Allergie- und Asthmabundes ein.

Schenkungen bedeuten, dass Sie bereits zu Lebzeiten bestimmte Werte oder Güter (z.B. Haus, Kunstgegenstände oder auch eine Geldsumme) an Personen übergeben, die Ihnen nahe stehen oder an eine gemeinnützige Organisationen wie den Deutschen Allergie- und Asthmabund. Bei Schenkungen gelten die gleichen Freibeträge und Steuerklassen wie bei der Erbschaftsteuer.

Gemeinnützige Organisationen sind von der Schenkungsteuer befreit. Eine Schenkung kann je nach Fall dazu beitragen, die Steuerlast für Ihre Erben zu senken (Informationen erhalten Sie hierzu bei Ihrem Steuerberater). Es ist auch möglich zu Lebzeiten ein Schenkungsversprechen zu geben, das dann notariell beurkundet werden muss.

Ob Testament oder Vermächtnis - oder ob Schenkung zu Lebenszeit – jeder dieser Wege hilft die unabhängige Arbeit des Deutschen Allergie- und Asthmabundes auch für morgen zu sichern, die finanzielle Unabhängigkeit zu erhalten und so schnelle, unbürokratische und unabhängige Hilfe in die Zukunft zu retten.

Bei Fragen zu Testamentspenden wenden Sie sich bitte an uns.

Ihr Kontakt:

Claudia Bohmann

Fon +49 (0) 21 66 / 647 88 20

Nutzen Sie dazu
unser Kontaktformular.