Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.

Wir schulen daher Köche, Bäcker, Metzger, Restaurantpersonal, Caterer, Mitarbeiter in Kantinen und Kitas ebenso wie Lebensmittelkontrollleure, damit ihr Verständnis für Lebensmittelallergien und für ein richtigesd Allergenmanagement wächst.

Gleichermaßen erarbeiten wir als Gastgeber eines "runden Tisches" gemeinsam mit der Lebesnmittelindustrie Vorgaben, damit Sie sich zukünftig noch besser auf die Deklaration verpackter Lebensmittel verlassen können und auch die Spurenangaben (die bisher oftmals willkürlich sind, da es keine gesetzliche Grundlage hierfür gibt) verlässlicher werden.

Für Kinder und Erwachsene mit Lebensmittelallergien und -unverträglichkeiten bieten wir darüber hinaus Webinare an, damit Sie bequem von zu Hause aus erfahren, wie man Inhaltsverzeichnisse richtig liest, Erdnüsse, Nüsse, Ei, Milch und Co. vermeiden kann und wie man im anaphylaktischen Notfall (Allergieschock) richtig reagiert.

Ein weiterer Aspekt: Unser Allergie-Warnsystems, über das Sie bei fehlerhaften Kennzeichnungen, Rückrufen, versehentlicher Spurenübertragung problematischer Inhaltsstoffe zeitnah per E-Mail benachrichtigt werden.

Zusätzlich arbeiten wir für Sie als Verbraucherdetektiv: Mit Testkäufen und Recherchen decken wir auf, welche Produkte für den Allergiker irreführend deklariert werden. Im Dialog mit dem Hersteller ist es unser Ziel, diese fehlerhaften Deklarationen zeitnah zu ändern.

Für diese Aufgaben setzen wir Ihre Spende ein, um sie weiter unabhängig verfolgen zu können.

Werden Sie ein Teil unseres Teams und unterstützen Sie die Initiative "Sichere Lebensmittel" des Deutschen Allergie- und Asthmabundes.

Ja, für die Initiative "Sichere Lebensmittel" möchte ich Spenden.