Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.

DAAB-Webinare - Unsere Seminare im Netz

Allergien nehmen insbesondere im Kindesalter zu. Der häufigste Auslöser einer allergischen Reaktion in dieser Altersgruppe sind Nahrungsmittel. Auslöser wie Kuhmilch, Hühnerei, Erdnüsse, Fisch, Weizen oder Haselnüsse gehören nicht nur zu den häufigsten Verursachern, sondern können ebenso wie Insektengifte schwere allergische Reaktionen (Anaphylaxie) hervorrufen. Eine anaphylaktische Reaktion ist als Notfall einzustufen. Sie erfordert ein schnelles Handeln, wodurch im Ernstfall lebensbedrohliche Situationen abgewendet werden können.

Der Deutsche Allergie- und Asthmabund bietet deswegen Seminare für Eltern von anaphylaxiegefährdeten Kindern sowie für Erzieherinnen und LehrerInnen gezielt Webinare an, in denen zu unterschiedlichen Aspekten bei Anaphylaxie aufgeklärt wird.

Die Teilnahme an allen Webinaren ist kostenfrei.

Voraussetzung zur Teilnahme sind: Computer oder Laptop mit Internetzugang zur Bildübertragung (Vortragsfolien), Tonübertragung des Vortrags über

a) im Computer/ Laptop integriertes Mikrofon + Lautsprecher oder

b) externe, an den Computer anschlussfähige Kopfhörer (Headset) oder

c) Telefon (hierfür über die aufgeführte Telefonnummer einwählen).

Die Dauer der DAAB Anaphylaxie-Webinare beläuft sich auf 45-60 Minuten plus anschließende Zeit für offene Fragen per Chat; gesamt ca. 60- 70 Minuten (je nach Anzahl der Fragen und des eigenen Interesses).

Teilnahme-Bescheinigungen für Erzieher und Lehrer

LehrerInnen und ErzieherInnen können nach Teilnahme an einem DAAB Anaphylaxie Webinar eine Bescheinigung hierüber anfordern. Hierfür bitte im Anschluss an das Webinar eine E-Mail an Sabine Schnadt (schnadt@daab.de) mit folgenden Angaben senden:
Name, Einrichtung für die Sie tätig sind, Anschrift der Einrichtung

Ernährungsfachkräfte Allergologie können ebenfalls eine Teilnahmebescheinigung anfordern. Hierfür bitte im Anschluss an das Webinar eine E-Mail an Marina Oppermann senden (mo@daab.de).

ACHTUNGDie Teilnahmebescheinigung kann NICHT für die Zertifizierung der Ernährungsfachkraft Allergologie angerechnet werden.