close
DAAB - Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.
Suche search

Auf der Terrasse und dem Balkon Allergieauslöser im Garten

Theoretisch kann jede Pflanze eine Allergie oder Überempfindlichkeit auslösen. Allergien durch Pollenallergene stehen hierbei meist im Vordergrund. Durch Hautkontakt mit Pflanzenteilen können aber auch Kontaktallergien oder Reizreaktionen ausgelöst werden. Auch Schimmelpilzsporen können als Allergieauslöser eine Rolle spielen, besonders im Hochsommer und Herbst. Insektengiftallergiker (z.B. Biene, Wespe) müssen bei der Arbeit im Garten besonders vorsichtig sein.  

Und dennoch gibt es Tipps und Tricks einen allergenarmen Garten mit vielen blühenden Stauden, Kräutern, Sträuchern und Bäumen zu gestalten.

Gibt es das? Allergikerfreundliche Pflanzen

Viele Allergiker suchen für ihren Garten oder ihre Terrasse nach Möglichkeiten, diese/n ohne allergieauslösende Pflanzen zu gestalten. 
Obwohl es keinen komplett allergenfreien Garten geben kann, da die Pollen windblütiger Pflanzen kilometerweit durch den Wind verbreitet werden können, gibt es doch einfache Möglichkeiten, sein eigenes Gartenumfeld allergenarm zu gestalten.

Viele Tipps, Anleitungen sowie eine Auswahl allergenarmer Pflanzen finden Sie auf unserer Seiten www.allergien-im-garten.de
Hier finden Sie zudem eine Übersicht der häufigsten Allergieauslöser im Garten, wichtige Informationen zu invasiven Pflanzen (wie Ambrosia) zu neuen Allergenen und vielem mehr.

Wir beraten Sie gerne. Kontaktieren Sie uns ganz einfach