close
DAAB - Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.
Suche search

Pollen-Potpourrie Beifuß, Ambrosia & Co

 /  Sonja Lämmel

Der gemeiner Beifuß (Artemisia vulgaris) gehört zu der Familie der Korbblütler und ist eine windblütige Staude. Die Pflanze kann bis zu 200 cm hoch wachsen und hat ihre Hauptblütezeit von Juli bis September, je nach Witterung und Standort aber auch bis in den November hinein. Die Pollen werden durch den Wind verbreitet. Bei circa 9 Prozent der Bevölkerung löst dieses Kraut Heuschnupfenbeschwerden aus. Sobald die Pollen mit den Schleimhäuten in Berührung kommen, wird bei Allergikern die allergische Reaktion ausgelöst. Dies sind unter anderem Augentränen und  -jucken, Niesreiz, Fließschnupfen, verstopfte Nase, Atemnot bis hin zum Asthma bronchiale, Hautreaktionen, Kopfschmerzen und Schlafstörungen.

Vielfältige Arten

Der gemeine Beifuß ist auch als Gewürzpflanze bekannt und sehr verbreitet. Er kommt an Straßenrändern, Wegen, auf Schuttplätzen an Ufern- und Auen vor. Da die Pflanze zu der Familie der Korbblütler gehört, können bei einer Beifußallergie auch Kreuzreaktionen auf andere Korbblütler vorkommen, wie zum Beispiel auf die stark allergieauslösende Ambrosia, das Beifußblättrige Traubenkraut. Auch weitere Artemisia-Arten werden zur Verwendung in der Küche angeboten, wie beispielsweise der „Gyros-Beifuß“ (Artemisia caucasica) oder auch Teppich-Beifuß. Er wird besonders zur Nutzung für Vegetarier beworben, die auf eine würzige „Gyros-Note“ nicht verzichten wollen. Ob der Verzehr ebenfalls Reaktionen auslöst, lässt sich abschließend noch nicht bewerten.

Auch die Pollen weiterer Beifuß-Arten können durch ähnliche allergene Komponenten bei einem Beifußallergiker zu allergischen Reaktionen führen. An europäischen Küsten findet man den Strand-Beifuß (Artemisia maritima). Seine Blütezeit beginnt später, er blüht meist von September bis Oktober und wächst auf Salzwiesen und -böden.

Über Staudengärtnereien und Pflanzencenter werden weitere Beifußarten als Schmuckstaude angeboten, wie etwa der Chinesische Zierbeifuß (Artemisia lactiflora), auch als „Elfenraute“ bekannt. Es ist eine standfeste Pflanze für den lichten Schatten, die große Blütenrispen mit vielen creme-weißen Einzelblüten bildet. Er blüht von Juli bis Oktober.