close
DAAB - Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.
Suche search

Blitzlicht: Promis und das Gluten-Laktose-Syndrom

 /  Marina Oppermann

Cathy Hummels lässt über den Promiflash wissen, dass sie als Kind eine Tierhaarallergie hatte, an der sie „fast“ gestorben sei und dass ihr einjähriger Sohn nun ein Asthma habe. "Deshalb verzichte ich auch bei Ludwig so gut es geht auf Milcheiweiß, Weizen und Zucker", berichtet die Fußballerehefrau.
In der Bunten lesen wir, dass Anna Loos einen Heliobacter-Keim hatte und dadurch eine Gastritis bekam. Daher müsse sie jetzt konsequent auf Gluten und Laktose verzichten.
Der Deutsche Allergie- und Asthmabund liest solche Ernährungsweisheiten mit Staunen. Es wäre schön darüber nur zu schmunzeln. Da diese falschen Darstellungen jedoch zu fatalen Fehlentwicklungen in der Ernährung zahlreicher Menschen führen, muss hier mal aufgeräumt werden mit Pseudowahrheiten.

Es sei jedem vorbehalten, zu essen, was er möchte. Dies jedoch unkommentiert stehen zu lassen, hieße medizinische Fakten zu ignorieren.
Dazu ein Beispiel: Eine neue Studie zur Allergie- und Asthmavorbeugung bei Kindern zeigt mehr als deutlich, dass Milch eine schützende Wirkung hat. Durch das Vermeiden von Milch und Weizen im Kindesalter provoziert man vielmehr eine Unverträglichkeit, tut dem Kind also ganz und gar nichts Gutes.
Einfach mal weglassen, ist meist keine gute Entscheidung. Hilfreich ist eine kompetente Ernährungsberatung. Hier hilft Ihnen der DAAB gerne weiter.

Adressen von Ernährunsgfachkräften finden Sie auf unserer Seite www.Allergie-Wegweiser.de