close
DAAB - Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.
Suche search

Rezept: Weckmann glutenfrei

Weckmann, Stutenkerl, Puhmann. Egal wie das leckere Gebäck genannt wird, wenn Sankt Martin und Nikolaus näher rücken, hat er wieder Konjunktur.
Wir haben ein glutenfreies Rezept für Sie gestestet.

Entweder für vier Kleine oder einen Großen  Weckmann
Zutaten für den Teig:
250 g Quark mit 20% Fett (Alternativ: Laktosefreier Quark)
6 EL geschmacksneutrales Öl (z.B.Rapsöl)
1 Prise Salz
80 g Puderzucker
2 Eier
1 Päckchen Backpulver
3 TL Flohsamen
200 g helle glutenfreie Mehlmischung
100 g Kartoffelstärke
1 Vanilleschote (Mark)
Eventuell bis 8 EL Milch (Alternativ: Laktosefreie Milch)
Für die Dekoration:
Rosinen
Zum Bestreichen:
1 verquirltes Eigelb

 

Zubereitung:

Quark mit Öl, Salz, Puderzucker, ausgekratztem Mark aus der Vanilleschote und Eiern verrühren. Das Mehl mit der Kartoffelstärke, Flohsamen und dem Backpulver zum Teig geben und alles verkneten.
Der Teig soll knetbar sein und nicht an den Händen kleben- ist er nicht weich genug esslöffelweise Milch zugeben (maximal 8 EL sonst wird der Teig zu weich).
Sollte der Teig kleben, noch etwas Mehl hinzufügen.
Lassen Sie den Teig nun 30 Minuten ruhen. Anschließend auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und nochmal mit bemehlten Händen durchkneten.

Teig mit bemehlten Händen formen:
Eine Kugel, etwas plattgedrückt als Kopf verwenden. Einen dicken Strang für den Körper unten teilen für die Beine. Den Kopf an der Klebestelle mit Wasser anfeuchten und andrücken. Einen dünnen Strang rollen und hinter den Kopf legen für die Arme. Je nach Größe bekommen Sie einen großen Weckmann oder vier kleinere.
Weckmänner auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Den Teig dünn mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und die Rosinen als Augen in den Kopf drücken.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 ° Ober- und Unterhitze auf der mittleren Schiene ca. 15 Minuten backen. Die Weckmänner sollten leicht braun sein. Zum Abkühlen auf dem Blech liegen lassen.
Wir wünschen gutes Gelingen und ein schönes Martinsfest!