close
DAAB - Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.
Suche search

Ohne Milch, Ei und Weizen Leckeres Stollen-Rezept

 /  Sonja Lämmel

Der Christ- oder Weihnachtsstollen hat eine lange Tradition, die bis ins Mittelalter zurückreicht. Zur damaligen Zeit bestand das Gebäck lediglich aus Mehl, Wasser und Hefe. Butter, Milch und ähnliche „exotische“ Zutaten waren in Zeiten der Vorherrschaft der katholischen Kirche nicht erlaubt. Dies ist heute anders. Typische Zutaten sind Mehl, Mandeln, Zitronat und Orangat, Marzipan, Butter und natürlich die leckere Zuckerschicht nicht zu vergessen. Wir haben dieses Traditionsgebäck für Sie in unserer Testküche umgewandelt und das Rezept für "Gelungen" erklärt, auch ohne Milch, Butter oder Weizen. Probieren Sie es aus und wandeln ab je nach Geschmack und Verträglichkeit.

Wichtig ist, dass der Stollen zwei bis vier Wochen ruht. Am Besten an einem kühlen Ort mit einer hohen Luftfeuchtigkeit.

Gutes Gelingen!

Weihnachtsstollen - Das Rezept

Zutaten für den Teig:

  • 150g Rosinen
  • 50g Orangeat/Zitronat
  • 100g weiße Mandeln, gestiftet oder gehackt
  • 6EL Wasser (wer mag kann das Wasser durch Rum ersetzen)
  • 500g glutenfreie Mehlmischung
  • 80g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Würfel Frischhefe
  • 120g milchfreie Margarine (Butter)
  • 50g Schweineschmalz
  • 125ml Reis-, Hafer- oder Sojadrink (Milch)
  • Optional: Eine schmale Rolle Marzipan

Für die Garnitur:

  • 125g milchfreie Margarine (Butter)
  • 150g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Die Zubereitung:

Die Rosinen, das Orangeat/Zitronat, die Mandeln und das Wasser (Rum) mischen und mindestens 12 Stunde ziehen lassen.

Ersatz-Drink (Milch), milchfreie Margarine (Butter), Schmalz leicht erwärmen und Hefe hineinbröckeln. Vorsicht! Es darf nicht zu heiß sein. Mehl, Zucker und 1 Prise Salz mischen. Hefe-Gemisch dazugeben und alles mit dem Handrührgerät (Knethaken) vermengen. Am Schluss noch einmal mit den Händen gut durchkneten und den Teig zugedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen. Die Rosinen-, Orangeat/Zitronat-, Mandelmischung in den Teig kneten und erneut 30 Minuten gehen lassen.

Nochmal auf einer bemehlten Fläche gut mit den Händen vorsichtig durchkneten, besser falten. Den Teig zu einem Stollen formen. Wer mag und verträgt kann einen Marzipanstrang in den Teig drücken. Es sollten keine Rosinen an der Oberfläche zu sehen sein, weil sie leicht verbrennen. Den Stollen auf ein Blech mit Backpapier legen und erneut 30 Minuten zugedeckt gehen lassen. Backofen vorheizen (190° Ober-Unterhitze oder 175° Umluft) und den Stollen auf der mittleren Schiene 45-55 Minuten backen.

Für die Garnitur die milchfreie Margarine erhitzen. Puder- und Vanillezucker mischen. Den Stollen abwechselnd mit dem flüssigen Fett einpinseln und mit der Zuckermischung einstäuben. Einziehen lassen und das Ganze noch 2-3-mal wiederholen, je nach Geschmack

WICHTIG!!!! Ist der Stollen abgekühlt, erst in Frischhaltefolie und dann in Alufolie einwickeln und an einen kühlen Ort stellen. Nach zwei bis vier Wochen (zu Weihnachten) können Sie den Stollen auswickeln, erneut mit Puderzucker bestäuben und mit Freunden und Familie genießen.