close
DAAB - Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.
Suche search

Hygienische Handpflege Hände eincremen oder nicht?

 /  Sonja Lämmel

In Corona-Zeiten gehört das häufige Händewaschen zu den wichtigsten Schutzmaßnahmen vor dieser Erkrankung. Durch das häufige und lange Waschen wird jedoch die Haut extrem strapaziert. Die austrocknende und entfettende Wirkung der Tenside (waschaktive Substanzen in Seifen, Waschgelen und Co.) führt zur trockenen Haut und womöglich zu rissigen Stellen. 

Eine so geschädigte Haut kann ihre Schutzfunktion vor Viren, Bakterien, anderen Keimen oder Allergieauslösern einbüßen.  Hier hilft eine Balance aus Reinigung und Hautpflege. Eine intensive Reinigung der Hände entfernt Viren, Bakterien und Schmutz von der Haut. Anschließend sollten die Hände abgetrocknet und mit gut verträglicher Hautpflege eingecremt werden. Geeignet sind hier Pumpspender oder Tuben, weil sie den Kontakt mit der Creme verhindern und die Haltbarkeit der Produkte erhöhen.
Gute Orientierung bei der Suche nach empfehlenswerten Hautpflegeprodukten bieten Cremes, Lotionen und Waschgele mit dem DAAB-Logo, weil sie frei von irritativen und allergenen Stoffen sind. Gerne schicken wir Ihnen die Liste der verträglichen Kosmetik- und Pflegeprodukte zu. Einfach eine kurze Mail senden.

Ihre Fragen - Eperten antworten

Der DAAB im Gespräch mit Dr. Silvia Pleschka, Chemikern und Mitglied im wissenschaftlichen Beratungs-Team des DAAB.
Hände waschen und Pflege ist insbesondere bei Menschen mit einer Hauterkrankung von Bedeutung. Doch derzeit wird das normale, alltägliche Maß bei weitem übertroffen. Eine Herausforderung  für die Haut.

Unsere Expertin gibt Ihnen Tipps!