close
DAAB - Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.
Suche search

Stechmückenplage: Vorbeugen und eindämmen

 /  Marina Oppermann

Im Sommer können Stechmücken zur Plage werden. Zwar lässt sich nicht verhindern, dass Mücken durch den Garten schwirren, aber Sie können  Brutstätten für die Plagegeister unattraktiv machen. Für die Eiablage benötigen Mücken stehendes Wasser. Eine Regentonne bietet den unerwünschten Gästen optimale Bedingungen.

Vorbeugen
Was kann man tun, damit Mückenweibchen ihre Eier erst gar nicht im Wasser ablegen können?
Ideal ist es, wenn die Regentonne abgedeckt ist, beispielsweise mit einem Deckel  oder mit feinmaschigem Fliegennetz. So gelangen die Mücken gar nicht erst ins Wasser. Wenn die Regentonne mittels Regenrinne gespießt wird, empfiehlt sich das Fliegennetz. Bastelanleitungen gibt es im Internet.

Befall bekämpfen
In der Regentonne wimmelt und wuselt es? Nachdem die Mückenlarven aus den Eiern geschlüpft sind, halten sie sich noch eine Zeit lang auf der Wasseroberfläche auf. Um das zu verhindern gibt man einige Tropfen eines Speiseöls ins Wasser- so wird die Oberflächenspannung verändert. Die Mückenlarven finden so nicht mehr den nötigen Halt.
Auf keinen Fall sollten Insektizide ins Wasser gegeben werden, da diese schädlich für die Umwelt sind!