close
DAAB - Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.
Suche search

Invasiv und stark allergen: Ambrosia

 /  Marina Oppermann

Die Ambrosia gehört zur Familie der Korbblütler (Asteraceae) und stammt ursprünglich aus Nordamerika. Sie blüht mit fingerförmigen, grüngelblichen Blütenständen, die sehr kleine, unscheinbare Blütenköpfchen tragen. Ihre Pollen können starke Atemwegsallergien auslösen. Bei Berührung der Pflanze mit der Haut kann es zu Kontaktallergien kommen.

Die einjährige Pflanze erreicht Größen zwischen 30 bis 150 cm und blüht von Juli bis Oktober. Bisher wurden Ambrosia-Bestände besonders in Süd- und in Ostdeutschland entdeckt. Eine weitere Ausbreitung in Deutschland könnte zu einem starken Anstieg von Ambrosia-Allergien führen. Die Bekämpfung der Ausbreitung ist schwierig, da die Samen im Boden über Jahrzehnte keimfähig bleiben. Die Pflanze kann sich in Privatgärten durch verunreinigtes Vogelfutter unbemerkt ansiedeln und sich so durch „Verschleppung“ der Samen weiter auf Freiflächen ausbreiten.

Im Jungstadium ist sie im Garten schnell zu verwechseln mit der Moschusmalve, dem Eisenhut und einigen Storchenschnabelgewächsen. Sie ähnelt aber auch Wermut, Speisechrysantheme, Tagetes, Mutterkraut, Färberkamille, Kokardenblume, Gemeine Küchenschelle sowie Klatschmohn.
Sie blüht von Juli bis Oktober.
 

Melden Sie größere Ambrosia-Bestände bei den regional zuständigen Ämtern (Pflanzenschutzdienste/Umweltämter/Grünflächenämter) oder beim Julius-Kühn-Institut.
Unsere Empfehlung zur Bekämpfung von Ambrosia finden Sie auf unserer Seite  
www.allergien-im-garten.de/invasiv/bekaempfung/

 

Ähnliche Artikel

Jetzt reinhören: Der DAAB-Podcast

Verständlich und konkret bringen wir für Sie komplexe und spannende Themen rund um Allergien, Atemwege, Ernährung und Haut in unseren Podcasts auf den Punkt.

Atemwege, Allergien,

Saharastaub und Asthma: Wie gefährlich sind Feinstäube?

Saharastaub in der Luft gab es schon mehrere Male bei uns. Ob dieses Phänomen gesundheitliche Auswirkungen für Menschen mit Atemwegserkrankungen hat erfahren Sie hier.

Atemwege, Allergien,

Online-Seminar – was tun bei Allergien?

Erfahren Sie in unserem aktuellen Online-Seminar, wie Sie eine Allergie erkennen, welche Behandlungsoptionen Ihnen offen stehen und was Sie sonst noch tun können, um Ihre Beschwerden zu verbessern.

Datenschutzeinstellungen Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Ich akzeptiere alle
Einstellungen
Cookie Einstellungen Hier haben Sie die Möglichkeit der Auswahl oder Deaktivierung von Cookies.
Speichern
Alle akzeptieren
Zurück