close
DAAB - Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.
Suche search
Pastinaken: Saisonal und allergenarm

Pastinaken Saisonal und allergenarm

 /  Tina Christiansen

Pastinaken sind ein echtes Juwel unter den traditionellen Gemüsearten. Ihr delikates, nussiges Aroma, ihre gesundheitlichen Vorteile und ihre Vielseitigkeit in der Küche – als Suppe, Püree, sogar roh oder frittiert – machen sie zu einer wahren Freude. Eine Inspiration.

Gesunde Pastinaken zubereiten – das perfekte Wurzelgemüse für den Winter

In der Vergangenheit, bis ins 18. Jahrhundert hinein, waren Pastinaken eine der Hauptnahrungsquellen. Doch mit der wachsenden Popularität der Kartoffel gerieten sie immer mehr in den Hintergrund. Heute hat die Pastinake ihren verdienten Platz in der Küche als charakteristisches regionales Wintergemüse zurückerobert. Während der Saison von Oktober bis März sind sie sowohl auf lokalen Wochenmärkten als auch in zahlreichen Supermärkten erhältlich.

Pastinaken: ein besonderer Geschmack

Obwohl Pastinaken und Petersilienwurzeln optisch ähnlich sind, unterscheiden sie sich deutlich im Geschmack: Während Petersilienwurzeln eher dünn sind und stark nach Petersilie schmecken, haben Pastinaken ein süßes und fein nussiges Aroma, das durch die kühlen Temperaturen im Herbst und Winter noch verstärkt wird.

Die konisch geformten Knollen sind sehr leicht verdaulich, was sie besonders bei empfindlichen Mägen und sogar als Babynahrung beliebt macht. Darüber hinaus sind Pastinaken extrem gesund: Sie sind reich an wichtigen Mineralstoffen wie Eisen und Zink und enthalten B-Vitamine.

Pastinaken zubereiten: roh, frittiert oder gedünstet

Die Vielseitigkeit der Pastinaken ermöglicht es, sie auf viele verschiedene Arten zuzubereiten, ähnlich wie Karotten, nur, dass sie schneller gar sind. Ihr süßlicher Geschmack macht sie ideal für die Zubereitung von feinen Suppen. Sie sind auch köstlich gedünstet mit etwas Butter oder Öl oder knusprig gebacken als Ofengemüse.

In Kombination mit Kartoffeln können sie perfekt zu einem Püree verarbeitet werden. Vor der Zubereitung sollte der obere Wurzelansatz abgeschnitten und die Pastinake am besten mit einem Sparschäler geschält werden. Anschließend waschen und je nach Zubereitungsart in Scheiben oder Stifte schneiden. Gerieben sind Pastinaken auch eine leckere Ergänzung zu Salaten als Rohkost.

Lust auf mehr Inspiration zum Thema „Kochen“? Schauen Sie sich in unserem Buchshop die Rubrik „Kochbuch“ an. Hier finden Sie hilfreiche Ratgeber und tolle Rezeptbücher, speziell für Allergiker:innen.

https://shop.daab.de/kochbuch/

 

Ähnliche Artikel

Jetzt reinhören: Der DAAB-Podcast

Verständlich und konkret bringen wir für Sie komplexe und spannende Themen rund um Allergien, Atemwege, Ernährung und Haut in unseren Podcasts auf den Punkt.

Allergien, Ernährung,

Was ist eigentlich Laktose-Intoleranz?

Blähungen nach einem Quark-Dessert, Durchfall nach einem Glas Milch? Dahinter kann eine Laktose-Intoleranz stecken. Ausführliche Informationen für Sie zusammengefasst.

Allergien, Ernährung,

Krebstier-Allergie: Hilfreiche Tipps

Hier sind unsere Tipps rund um den Einkauf und den Restaurantbesuch bei einer Allergie gegen Krebstiere.

DatenschutzeinstellungenWir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Ich akzeptiere alle
Einstellungen
Cookie EinstellungenHier haben Sie die Möglichkeit der Auswahl oder Deaktivierung von Cookies.
Speichern
Alle akzeptieren
Zurück