close
DAAB - Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.
Suche search
Hautpflege: DAAB-Tipps bei gestresster und gereizter Haut

Hautpflege DAAB-Tipps bei gestresster und gereizter Haut

 /  Tina Christiansen

Hautpflege: DAAB-Tipps bei gestresster und gereizter Haut

Wir teilen wertvolle Tipps zur Pflege empfindlicher Haut, besonders nach einem langen Winter. Wir geben u. a. Einblick in die Bedeutung einer intakten Barrierefunktion, um Krankheitserreger und Allergene fernzuhalten.

Sanfte Reinigung und Hautpflege für eine empfindliche Haut

Nach dem langen Winter und vor dem Start in den Frühling braucht eine empfindliche Haut sowohl sanfte Reinigung als auch gut verträgliche Hautpflege. Schaumbäder und langes Duschen können das empfindliche Hautgleichgewicht stören und die schützende Fettschicht entfernen. Ist die Barrierefunktion der Haut gestört, können Krankheitserreger und allergene Substanzen leichter durch die Haut dringen. Eine gute Hautpflege wirkt präventiv, sie kann das Gleichgewicht der Haut wiederherstellen und das Wohlbefinden allgemein verbessern.

Wichtig dabei ist, dass in den Duschlotionen, Badezusätzen und Hautpflegeprodukten keine potenten Allergene enthalten sind wie z. B. allergene Konservierungsstoffe und Duftstoffe. Für Kontaktallergiker:innen ist es wichtig, dass sie ihre Allergieauslöser bei jedem Kauf im Blick behalten und nur Produkte auswählen, die frei von ihren Problemstoffen sind.

Feuchtigkeit und Pflegesubstanzen zum Ausgleich

Eine schuppige, trockene und rissige Haut benötigt Feuchtigkeit und Pflegesubstanzen, die die Pflegedefizite ausgleichen und körpereigene Reparaturmechanismen der Haut unterstützen. Nach dem Duschen bzw. Baden mit reinem Wasser bzw. sparsam dosierten pH-hautneutralen Produkten sollte die Haut durch vorsichtiges Abtupfen getrocknet werden, ohne zu reiben. Anschließend t großzügig mit einer reichhaltigen Körperpflege eincremen. Eine lipidreiche Wasser-in-Öl-Emulsion regeneriert und stabilisiert den angegriffenen Säureschutzmantel, überzieht die Haut mit einem schützenden Fettfilm und beugt Feuchtigkeitsverlusten vor. Wichtige pflegende Wirkstoffe sind Dexpanthenol, Glycerin, Urea, aber auch Aloe vera, Allantoin und Bisabolol. Wertvolle Pflegeöle sind Mandel- und Jojobaöl.

Unsere Empfehlung:

  • Pflegen Sie Ihre Haut durch regelmäßiges Eincremen. Die raue Haut an Ellenbogen, Knien, Füßen, Armen und Unterschenkeln benötigt täglich ein Pflege-Extra. Nehmen Sie sich auch ab und zu Zeit für eine ausgiebige Pflegekur: dazu eine lipidreiche Pflegecreme dick auftragen, 5–10 Minuten einwirken lassen und die Cremereste anschließend sanft einmassieren bzw. mit einem weichen Tuch entfernen.
  • Sanfte, regelmäßige Hautpflege ist Basispflege für eine zu Reizungen neigende Haut und auch als Basistherapie bei Neurodermitis wichtig. Mit regelmäßigem Eincremen kann die beschwerdefreie Zeit verlängert werden.
  • Auch vor, während und nach einer Krebstherapie sind gut verträgliche Pflegeprodukte ohne potente Allergieauslöser empfehlenswert.
  • Gute Orientierung bei der Suche nach verträglichen Kosmetika bietet das DAAB-Logo, das Sie auf vielen empfehlenswerten Produkten finden. Entsprechend unseren Kriterien sind die DAAB-gelabelten Produkte frei von potenten Allergieauslösern und von Duftstoffen, was sowohl für Duftstoffallergiker:innen als auch für Asthmatiker:innen wichtig ist.

Eine Liste der DAAB-gelabelten Produkte wie Lotionen, Hautcremes und Duschprodukten für Groß und Klein finden Sie hier:https://www.daab.de/fileadmin/images/daab/content/pdf/DAAB-Logo_Liste_2024-02.pdf

 

Ähnliche Artikel

Allergien, Haut,

Neuer Podcast „Allergieprävention – Der Einfluss des Darmmikrobioms“

In der aktuellen Folge beschäftigen wir uns mit dem Einfluss des Darmmikrobioms auf die Entwicklung atopischer Erkrankungen. Im Gespräch mit Dr. Imke Reese.

Allergien, Haut,

Neurodermitis und Pollenflug: Wenn die Luft zur Herausforderung wird

Für Personen, die an Neurodermitis (auch bekannt als atopische Dermatitis) leiden, kann diese Jahreszeit eine besondere Herausforderung darstellen. Der Grund? Pollen.

Allergien, Haut,

Kopfschuppen reduzieren: Tipps für verträgliche Shampoos

Sie sind lästig und unangenehm: Kopfschuppen. Um diese effektiv zu reduzieren, ist einiges zu beachten, besonders wenn zusätzlich noch eine Kontaktallergie besteht. Wir informieren.

Datenschutzeinstellungen Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung.
Ich akzeptiere alle
Einstellungen
Cookie Einstellungen Hier haben Sie die Möglichkeit der Auswahl oder Deaktivierung von Cookies.
Speichern
Ich akzeptiere alle
Zurück