close
DAAB - Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.
Suche search

Pseudokrupp / Krupphusten

Viele Eltern haben es schon erlebt: die Temperaturen werden kühler, die Luft feuchter und urplötzlich wachen die Kleinen aus ruhigem Schlaf nachts auf, husten bellend und bekommen schlecht Luft. Was Eltern in Angst und Schrecken versetzt, ist für Kinderärzte im nächtlichen Notdienst das saisonal wiederkehrende Krankheitsbild Pseudokrupp- oder Krupphusten.

Wie äussert sich der Pseudokrupp?

Charakteristisch ist das plötzliche Auftreten eines trockenen, „bellenden“ Hustens, der vor allem nachts erstmals auftritt. Zusätzlich wird das Einatmen von einem „röchelnden“ Geräusch begleitet. Manchmal geht auch Heiserkeit voraus oder tritt zeitgleich auf. Die Kinder atmen schnell und sind unruhig. Typischerweise sind Säuglinge und Kinder ab dem 6. Lebensmonat bis hin zum 4. Lebensjahren betroffen. Eine jahreszeitliche Häufung tritt im Herbst und Frühjahr oder bei Witterungsschwankungen auf. Meistens sind Erkältungsviren für diese Symptome verantwortlich, aber auch eine allergische Komponente oder bakterielle Infekte können ursächlich sein.

Was tun, wenn das Kind bellend hustet und nach Luft ringt?

Das Wichtigste ist, ruhig zu bleiben, auch wenn die Situation dramatisch wirkt. Gelassenheit wirkt sich unmittelbar auf das Kind aus und beruhigt dessen Atmung. Es hilft, das Kind aus dem Bett zu nehmen, in eine aufrechte Position zu bringen und das Fenster zu öffnen. Die kühle und feuchte Luft wirkt abschwellend auf die Schleimhäute. Ebenso hilft Kühle, das Kind zum Beispiel am geöffneten Kühlschrank/Eisfach atmen zu lassen. Beruhigenden Worte und Trinken verschaffen ebenfalls Linderung. Am nächsten Tag sollte dann direkt ein Kinderarzt aufgesucht werden. Bessert sich der Zustand nach einigen Minuten nicht ausreichend oder verschlimmert sich sogar, sollte die nächstliegende Notaufnahme einer Kinderklinik oder der Notarzt aufgesucht werden.

Weitere Informationen und Tipps erhalten Sie als Mitglied beim Deutschen Allergie- und Asthmabund per E-Mail.

NAVIGATION

Viele weitere Vorteile erwarten Sie als DAAB-Mitglied.