close
DAAB - Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.
Suche search

Lebensmittelallergien Therapie/Behandlung

Die Behandlung einer Nahrungsmittelallergie besteht aus zwei Aspekten:

1. Das vollständige Meiden (Karenz) des Allergieauslösers.

2. Medikamentengabe und Notfallmanagement

Die Karenz gestaltet sich im Alltag oftmals schwierig und es entstehen viele Fragen. Eine uns in der Beratung oft geschilderte Situation ist: beim Kind oder beim Ratsuchenden selbst ist ein Allergietest gemacht worden und es sind verschiedene Auslöser im Test positiv. Vielfach erhalten die Betroffenen dann Ratschlage wie „diese Lebensmittel einfach mal zu meiden und vielleicht später alleine auszutesten, ob es vertragen wird“. Und damit wird der Alltag auf den Kopf gestellt!

  • Um welches Lebensmittel beziehungsweise welche Lebensmittelgruppe handelt es sich beim Auslöser?
  • In welchen Speisen und Getränken ist der Auslöser enthalten?
  • Wie erkenne ich ihn auf der Lebensmittelverpackung oder im Restaurant?
  • Welche Alternativen stehen zur Auswahl, die sowohl schmecken als auch küchentechnisch funktionieren?

Fragen über Fragen, die auf Sie einprasseln. Zu guter Letzt muss bei manchen Auslösern wie beispielsweise Kuhmilch darauf geachtet werden, dass wichtige Nährstoffe anderweitig zugeführt werden, damit kein Nährstoffmangel entsteht. 
 

Unsere Tipps zur Lebensmittelallergie

  • Einige Allergene in Lebensmitteln werden durch Verarbeitungsprozesse wie Erhitzen, Zerkleinern oder Säuern zerstört. Besonders bei Obst und einigen Gemüsesorten ist dies der Fall. Versuchen Sie als Apfel-Allergiker also lieber Apfelkuchen oder -kompott als rohen Apfel.
  • Nüsse, Sellerie, Erdnüsse und die meisten tierischen Auslöser für Allergien sind eher hitzestabil, so dass hier das komplette Meiden des Lebensmittels notwendig ist.
  • Informieren Sie sich, wie „Ihr“ Allergieauslöser gekennzeichnet wird und worauf Sie in verarbeiteten Produkten oder bei loser Ware beim Bäcker, Metzger etc. achten müssen. 
  • Achten Sie trotz Allergie auf eine ausgewogene Ernährung. Nehmen Sie eine individuelle Ernährungsberatung in Anspruch. Die Kosten werden in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst. 
  • Führen Sie ein Ernährungs-Symptom Tagebuch, um Ihrem Auslöser auf die Spur zu kommen. In dieses Buch tragen Sie die verzehrten Lebensmittel, Umgebungsfaktoren, Medikamente und Beschwerden ein. Vordrucke erhalten Sie beim Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V.
     

Eigenes Krankheits-Management ist wichtig!

„Ich habe in einer Ernährungsberatung gelernt, wie wichtig eine gute und fundierte Information zum Allergieauslöser und zum Umgang damit im Alltag ist.

Der Deutsche Allergie- und Asthmabund (DAAB) Wir informieren Sie gerne im persönlichen Gespräch.

DAAB-Mitglieder können sich für eine individuelle Beratung direkt an unsere Experten wenden, Nichtmitgliedern bieten wir dazu eine erste kostenlose Basisberatung durch unsere Telefon-Hotline an. Für Mitglieder veranstalten wir auch regelmäßige Webinare (Online-Seminare), bei denen Sie Experten Fragen stellen können. Aktuelle Artikel mit vielen Tipps für den Alltag, Marktchecks, in denen wir Produkte, die für Allergiker ausgelobt werden, überprüfen, Informationen über neue Behandlungsmöglichkeiten lesen Sie als DAAB-Mitglied regelmäßig im DAAB-Magazin „Allergie konkret“.

NAVIGATION

Viele weitere Vorteile erwarten Sie als DAAB-Mitglied.

Unsere Hotline

Eine erste Beratung erhalten Sie unter:
0 21 66 – 64 788 88
Mo - Do von 9.00 bis 12.00 Uhr

Wir setzen uns mit Ihrer Unterstützung für viele Projekte ein.

Allergie-Wegweiser

Adressen von Ernährungsfachkräften, Kliniken, Schulungen und mehr finden Sie hier.

Social Media