close
DAAB - Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.
Suche search

Wie können wir Ihnen helfen?

Das ABROGATE Projekt

Neue Lösungen zur Diagnose und Behandlung für Patienten mit Nahrungsmittelallergien und –unverträglichkeiten

In den letzten Jahrzehnten hat die Prävalenz allergischer Erkrankungen, einschließlich Nahrungsmittelallergien, stetig zugenommen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert nun ein groß aufgestelltes Forschungsprojekt – ABROGATE: Solutions for food allergy by precision diagnostics and treatment. Nahrungsmittelallergien und –unverträglichkeiten umfassen eine Gruppe unterschiedlicher, immunologisch aber genau definierter Reaktionen auf unterschiedliche Nahrungsmittelallergene. Nahrungsmittelallergien können in vorübergehende oder anhaltende Symptome mit unterschiedlichen klinischen Merkmalen verschiedener Organsysteme wie Haut, obere und untere Atemwege, Magen-Darm-Trakt und systemische Reaktionen eingeteilt werden.

ABROGATE hat zum Ziel, neue Lösungen zur Diagnose und Behandlung für Patienten mit allergischer Überempfindlichkeit gegen Lebensmittel zu finden.

In dem Projekt sollen verschiedene Aspekte von Nahrungsmittelallergien und –unverträglichkeiten untersucht werden:

  • Welchen Einfluss haben Umwelt und Lebensstil auf die Entwicklung einer Nahrungsmittelallergie?
  • Welchen Einfluss haben genetischer und genomischer Hintergrund auf die Entwicklung einer Nahrungsmittelallergie?
  • Welche Wege der Sensibilisierung gegenüber Nahrungsmittelallergenen gibt es?
  • Welche molekularen Marker gibt es, die für diagnostische Zwecke verwendet werden können?
  • Kann man einen Übergang von der Sensibilisierung zur offenen Nahrungsmittelallergie erkennen?
  • Welche Rolle spielen Darmbakterien bei der Entwicklung einer Nahrungsmittelallergie?
  • Gibt es eine Behandlung von Pollen-assoziierten Nahrungsmittelallergien?

Projektpartner sind:

Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB), An der Eickesmühle 15 – 19, 41238 Mönchengladbach

Helmholtz Zentrum München, Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (GmbH), Ingolstädter Landstraße 1, 85764 Neuherberg, Deutschland

Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Kaiserstraße 12, 76131 Karlsruhe

Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München - Zentrum für Allergie und Umwelt (ZAUM), Ismaninger Straße 22, 81675 München

Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein, Ismaninger Straße 22, 81675 München

Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Ismaninger Straße 22, 81675 München

Technische Universität München (TUM), Arcisstraße 21, 80333 München

Universitätsklinikum Augsburg, Stenglinstr. 2, 86156 Augsburg

Wir beraten Sie gerne. Kontaktieren Sie uns ganz einfach

NAVIGATION

Wir setzen uns mit Ihrer Unterstützung für viele Projekte ein.

Viele weitere Vorteile erwarten Sie als DAAB-Mitglied.

Lesenswert

Neu im Bücher-Shop. Ausgezeichnete Bücher rund um das Thema Allergien, Atemwege, Haut und Ernährung.

Datenschutzeinstellungen Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Ich akzeptiere
Einstellungen
Cookie Einstellungen Hier haben Sie die Möglichkeit der Auswahl oder Deaktivierung von Cookies.
Speichern
Alle akzeptieren
Zurück