close
DAAB - Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.
Suche search

Wie können wir Ihnen helfen?

So unterstützen Sie unsere Arbeit. Jetzt spenden! Herz

Transparenz Hinweis

Als engagierte und seriöse Organisation wird der Deutsche Allergie- und Asthmabund e.V. wegen seiner wichtigen gesellschaftlichen Aufgaben von den gesetzlichen Krankenkassen unterstützt. Wir bedanken uns herzlich und empfinden es als Pflicht, dies Engagement im Rahmen unserer selbstverordneten Transparenz zu veröffentlichen.

Durch Projekt- und institutionelle Förderung im Bereich der Selbsthilfe-Förderung nach § 20h SGB V erhält der Deutsche Allergie- und Asthmabund e.V. durch verschiedene Krankenkassen Unterstützung.
Im Jahr 2019 sind dies folgende Krankenkassen und Projekte:

Institutionelle Förderung durch die GKV - Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe auf Bundesebene: € 105.000.--

Techniker Krankenkasse (TK): € 35.700.--
Ratgeber (print und download) sowie Webinare zum Thema „Kontaktallergie“;
Ratgeber, 4 Webinare sowie die Erweiterung der Microsite um Informationen
und Downloads für Fachgruppen zum Thema „Anaphylaxie“

Barmer: € 30.000.--
Partner der Initiative „ich kann kochen“ der Sarah Wiener-Stiftung

BKK Dachverband e.V.  : € 31.700.--
Microsite und Abreißblock zum Thema „Hyposensibilisierung“

KKH – Kaufmännische Krankenkasse: € 13.000.--
Neurodermitis-Tagebuch (print und download)
           
Nahezu 300 Aktionstage mit den AllergieMobilen werden auch 2019 vom DAAB realisiert.

Wir danken heute den Krankenkassen auf Landes- und Bundesebene, die aus der Selbsthilfeförderung mehr als 170 Termine unterstützen. Namentlich sind dies die IKK classic, diverse Techniker Krankenkassen und Barmer-Geschäftsstellen auf Landesebene.
Die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg zählt ebenfalls zu den langjährigen Unterstützern.
Herzlichen Dank für die gewährte Unterstützung und das sichtbare Engagement im Sinne der Millionen erkrankter Menschen, denen wir dank Ihrer Hilfe eine Stimme verleihen können.