close
DAAB - Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.
Suche search

Kosmetikinformationen verstehen: Die Haltbarkeit

 /  Marina Oppermann

Hätten Sie’s gewusst? Auch Lotion, Gesichtscreme und Make-up haben ein Haltbarkeitsdatum. Welche Veränderungen auf einen Verderb schließen lassen und was Ihnen die Symbole auf der Verpackung verraten erfahren Sie hier.

Für den sicheren Gebrauch ist die Information zur Haltbarkeit der Kosmetika wichtig. Durch den Einsatz von Konservierungsstoffen kann die Haltbarkeit verlängert werden. Allerdings können bestimmte Konservierungsstoffe auch allergische Reaktionen auslösen.
Wer Produkte ohne Konservierung bevorzugt, sollte deswegen die Angaben zur Haltbarkeit beachten und auch die möglichen Veränderungen der Produkte im Blick behalten, denn sie können Anzeichen dafür sein, dass sich hier Mikroorganismen vermehren und zum Verderb der Lotion, Gesichtscreme, Make-up führen.

Ein Mindesthaltbarkeitsdatum wird auf dem Produkt nur dann angegeben, wenn das ungeöffnete Produkt weniger als 30 Monate haltbar ist. Grundsätzlich sind die meisten Kosmetika ab dem Tag ihrer Herstellung deutlich länger haltbar, dafür sorgt beispielsweise der Zusatz von Konservierungsmitteln. Bei Produkten, die nicht konserviert sind oder bei Pflegeprodukten für Säuglinge muss auf der Verpackung ein Mindesthaltbarkeitsdatum genannt werden: „Mindestens haltbar bis …(Monat/Jahr)“. Wenn Sie so ein Produkt kaufen, sollten Sie in dem angegebenen Zeitraum das Produkt restlos aufbrauchen können.

Die zweite wichtige Information zur Haltbarkeit des Produktes nach dem Öffnen gibt an, wie lange ein Kosmetikum problemlos verwendet werden darf. Diese Gebrauchs-Haltbarkeit wird in Form eines offenen Cremetiegels gekennzeichnet in Kombination mit der Zeitangabe in Monaten. Diese Zeitangabe aus Zahl und M (für Monat) ist entweder in dem abgebildeten geöffneten Tiegel aufgedruckt oder direkt daneben. Einige Produkte enthalten diese Information nicht, z.B. Produkte zur Einmalverwendung wie Prüfmuster oder Aerosole wie Schaumfestiger und Sprays.
Für die Festlegung dieser Gebrauchs-Haltbarkeit gehen die Hersteller von üblichen Lagerbedingungen aus, das heißt sie prüfen die Haltbarkeit ihrer Produkte bei Raumtemperatur und ohne direkte Sonneneinstrahlung. Eine hohe Temperatur und Sonnenlicht, eine unsachgemäße Handhabung wie das Nicht-Verschließen des Tiegels oder der Tube nach der Entnahme, können dazu beitragen, dass die Produkte sich schnell verändern, ranzig werden, verderben. Hat sich ein Produkt im Aussehen, z.B. in der Farbe oder in der Konsistenz verändert (Auftrennung in zwei Phasen, Ausflockung der Inhaltsstoffe) oder im Geruch (stechender, muffiger, auffälliger Geruch), dann sollte das Produkt nicht mehr verwendet werden. Denn hier können sich unter anderem Bakterien oder Schimmelpilze stark vermehrt haben. Ihre Stoffwechselprodukte können die Haut reizen und schädigen. Besonders anfällig für den Befall mit Keimen sind Kosmetika auf Wasserbasis wie Feuchtigkeitscremes oder Lotionen und Kosmetika ohne Konservierung.

DAAB-Tipp: Wenn Sie ein neues Produkt öffnen, notieren Sie auf der Verpackung das Datum, damit Sie keine überlagerten oder verdorbenen Produkte nutzen. Dies gilt vor allem für Produkte, die über längere Zeiträume gebraucht werden wie beispielsweise Make-up.

Sie möchten Produkte ohne Konservierungsstoffe verwenden? Dann senden wir Ihnen sehr gerne eine Übersicht der kosmetischen Produkte zu, die das DAAB-Logo „Getestet und empfohlen“ tragen. Sie sind frei von Duftstoffen und allergenen Konservierungsstoffen.
Liste jetzt per Mail anfordern

 

Ähnliche Artikel

Corona, Haut, Allergien,

Handekzeme nehmen zu: Sanfte Pflege für die Haut

Eine intensivierte Handhygiene ist in der Pandemie zwar unverzichtbar, birgt aber ein erhöhtes Risiko für Handekzeme. Wir geben Tipps zur Handpflege.

Atemwege, Haut, Allergien,

Renovieren: Allergieauslöser im Innenraum

Bei Renovierungsarbeiten gilt es für Menschen mit Allergien einiges zu beachten, um sich im Innenraum vor Allergieauslösern zu schützen. Wir geben Ihnen praktische Tipps.

Atemwege, Haut, Allergien,

Frühjahrsputz: Alte Hausmittel neu entdeckt

Hier finden Sie eine Übersicht zu einigen Hausmitteln und eine Bewertung, ob sie für Allergiker, Asthmatiker oder duftstoffempfindliche Personen zu empfehlen sind.

Datenschutzeinstellungen Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Ich akzeptiere
Einstellungen
Cookie Einstellungen Hier haben Sie die Möglichkeit der Auswahl oder Deaktivierung von Cookies.
Speichern
Alle akzeptieren
Zurück